Geografische Lage und Gemeinden

Der Park befindet sich im Dreieck zwischen Neuchâtel, La Chaux-de-Fonds und Biel. Der Chasseral bildet gleichzeitig Höhepunkt und Zentrum des Parks. Um ihn herum gruppieren sich die verschiedenen Teilregionen.

Der Naturpark Chasseral umfasst 387 km2, was 1 % der Fläche der Schweiz entspricht. Er liegt in den Kantonen Bern und Neuenburg und zählt rund 38'000 Einwohner. Zum Park gehören 21 Gemeinden, wovon sich 18 im Kanton Bern und 3 im Kanton Neuenburg befinden.

Der höchste Punkt ist der Gipfel des Chasserals mit 1606,2 m seit der neusten amtlichen Kartenmessungen (vorher 1607,4m). Der tiefste Punkt liegt am Bielersee bei La Neuveville (429 m). Der Park umfasst sehr unterschiedliche Landschaftselemente wie Torfmoore, Felsklippen und gut erhaltene Wytweiden. Die Ortschaften sind geprägt von der Landwirtschaft und der Industrie, wobei die Uhrenindustrie noch heute eine wichtige Rolle spielt. Der Tourismus ist noch wenig entwickelt. Dadurch können Besucher lebendige Traditionen kennenlernen und zum Beispiel in den Berggasthöfen (Métairies) die hochwertige ländliche Küche geniessen.