facebook twitter instagram

Verhaltenstipps

Haben Sie gewusst, dass Sie mindestens 20 Meter Distanz einhalten sollten, wenn Sie an einer Kuhherde vorbei gehen? Und, dass Wildtiere unnötig viel Kraft verbrauchen, wenn sie abseits von Wegen aufgeschreckt werden?

Nachfolgend einige Tipps, um Weiden ohne Gefahr zu überqueren und die Sicherheit für Sie und die Wildtiere zu garantieren.

Wandern in der Natur

1. Ich bleibe auf den markierten Wegen: Die Wildtiere brauchen Ruhe.
2. Ich respektiere meine Gastgeber und ihre Arbeit und schliesse die Gatter: Jede Weide, jeder Wald gehört einem Landwirt oder Waldbesitzer und wird von ihm sorgfältig gepflegt.
3. Ich umgehe die Herden: Kühe mit einem Kalb verteidigen ihr Junges und können aggressiv werden.
4. Ich habe meinen Hund ständig unter Kontrolle: Auch wenn der Hund brav ist, wird er von den Wildtieren und dem Vieh als Raubtier wahrgenommen.
5. Ich nehme meinen Abfall mit: die Natur mag ihn nicht.
6. Ich respektiere die Signalisation: Die Vorschriften im Eidgenössischen Jagdbanngebiet und in den Naturschutzgebieten müssen unbedingt eingehalten werden. 

Und vor allem: Ich begegne dieser schützenswerten Natur wachsam und mit grosser Wertschätzung.

Gute Wanderung!